Halle oben

Parastou Forouhar. Im Zeichen des Ornaments

13.05.2018 - 08.07.2018

Die international renommierte Künstlerin Parastou Forouhar (*1962) arbeitet in den Medien Fotografie, Zeichnung, digitale Zeichnung, Installation und Animation. Parastou Forouhar findet in ihren Werken zu prägnanten Bildern, die sich zwischen Schönheit und Grausamkeit bewegen. Die Arbeiten der iranisch-deutschen Künstlerin ziehen durch ihre Ästhetik an, faszinieren in ihrer Formensprache und offenbaren erst auf den zweiten Blick eine erschreckende Dimension. So zeigen ihre digitalen Zeichnungen zunächst Ornamente von eindrücklicher Schönheit, deren Muster und Farben verführen. Erst in der näheren Betrachtung werden die scheinbar abstrakten Formen zu menschlichen Gestalten, zu miteinander verketteten Figuren und zu Tätern und Opfern. Darstellung und Erzähltes stehen sich diametral gegenüber.

In der 2017 entstandenen Fotografie-Serie „Das Gras ist grün, der Himmel ist blau“ ist eine schwarze Figur das Hauptmotiv: Diese wandelt und inszeniert sich vor einer idyllischen Kulisse. Die Farben und gewählten Bildausschnitte, die festgehaltenen Bewegungen und die unterschiedlichen Stofflichkeiten sind von hohem ästhetischem Reiz. Jedoch gehen das verschleierte Wesen im Tschador, dem traditionellen Umhang muslimischer Frauen im Iran, und ihre Umgebung eine ambivalente Verbindung ein und bringen den Widerspruch von innerer und äußerer Realität, von Nähe und Ferne zum Ausdruck.

Die Werke Parastou Forouhars beziehen Stellung zu Gesellschaft und Politik, rühren an Widersprüchen und sind zugleich eng mit ihrer eigenen Biografie verknüpft. Seit zwei Jahrzehnten setzt sich Parastou Forouhar für die vollständige Aufklärung der Morde an ihren Eltern ein – prominente Intellektuelle und Oppositionspolitiker –  die 1998 in Teheran durch den staatlichen Geheimdienst ermordet wurden.

Die AusstellungParastou Forouhar. Im Zeichen des Ornaments“  in der Kunsthalle Göppingen zeigt Arbeiten aus den elementaren Werkgruppen Parastou Forouhars – ihre digitalen Ornamente und Fotografien, innerhalb derer das Motiv des Tschadors ein geheimnisvolles Bewegungsspiel eingeht.

Termine |
Veranstaltungen

KUNST UND LITERATUR

20.06.2018 19:00 Uhr

Kunsthalle Göppingen

Mehr erfahren …

LUNCHFÜHRUNG

21.06.2018 12:30 Uhr

Kunsthalle Göppingen

Mehr erfahren …

Malzeit

23.06.2018 11:00 Uhr

Kunsthalle Göppingen

Mehr erfahren …

Öffentliche Führung

24.06.2018 15:00 Uhr

Kunsthalle Göppingen

Mehr erfahren …