Halle oben

Joachim Fleischer. WEISS IST SCHWARZ.
Lichtinstallation mit Robotern.

21.10.2018 – 25.11.2018

 

Zwei Roboter tanzen im Duett. Ihre Bewegungen übersetzen sich in Licht, in Gesten. Der ganze Raum kommt in Bewegung, Schatten wirbeln über die Wand… Der Pas de deux der beiden Industrieroboter wird zum in Bewegung befindlichen Raumbild, und der Besucher der Ausstellung ist mitten drin im Geschehen.

Choreographiert ist dieses Duett der mächtigen Roboter von Joachim Fleischer. Er programmiert die Bewegungen. Das Spiel mit Licht, mit Raum und Zeit ist das große Bild, das den Körper des Besuchers erfasst, seine Wahrnehmung in Anspruch nimmt. Und dann hat der Kopf allerhand zu leisten, um mit den Eindrücken umzugehen und das Bild zu erfassen.

Licht und Bewegung, Licht in Bewegung, das ist das Thema des Künstlers Joachim Fleischer. In der Ausstellung werden noch mehr Lichtspiele zu sehen sein, in Verbindung mit den Schatten, die die zweite Existenz der Dinge sind. Licht ist eine Energie, die die Augen mitnimmt. Bilder mit Licht haben eine besondere Eindrücklichkeit. Und in Bewegung gewinnt die Energie ihre Form. Joachim Fleischer macht sich auch vor Ort auf zum künstlerischen Experiment und zaubert mit Licht ganz besondere Momente in die Architektur, in Ecken und auf Plätze. In Fotos werden diese Momente zu Bildern.

 

Joachim Fleischer (geb. 1960) studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Bildhauerei bei Prof. Jürgen Brodwolf und intermediales Gestalten. Er wurde vielfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Er war einer der ersten Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart. Seine Werke wurden in vielen internationalen Museen gezeigt. Die Kunsthalle Göppingen zeigte vor 30 Jahren seine erste Einzelausstellung. Joachim Fleischer hat viele Arbeiten im öffentlichen Raum realisiert. Eine seiner spektakulärsten Lichtarbeiten kann man im Turm des Ulmer Münsters erleben. Und es gibt eine Reihe von Lichtregiearbeiten für das Theater und für Performance. Zur Zeit ist auch eine Roboterlichtinstallation in der Firma Dürr in Bietigheim-Bissingen zu sehen im Rahmen des Produktionskunstfestivals „Drehmomente“ der Kulturregion Stuttgart.

Während der Ausstellung entsteht ein Katalog.

 

 

Termine |
Veranstaltungen

Jonas Lund & Constant Dullaart: »Welcome In (circulation)«

05.10.2018 08:00 Uhr

Rathaus Göppingen 5.10.18-28.10.18

Mehr erfahren …

Artpartment

18.10.2018 18:30 Uhr

Kunsthalle Göppingen

Mehr erfahren …

Malzeit 20.10.

20.10.2018 11:00 Uhr

Kunsthalle Göppingen

Mehr erfahren …