Newsletter Anmeldung
Kunsthalle Göppingen

Informationen zu Ausstellungen, Eröffnungen und dem Begleitprogram.

Zur Anmeldung
Malzeit

Informationen zum Kunstvermittlungsprogramm.

Zur Anmeldung
Ausstellungsansicht, Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
1 / 19
Duo Sourati (Christina Laube und Mehrdad Zaeri), Dedicated to Tati, grafische Rauminstallation für die Kunsthalle Göppingen, 2022
Duo Sourati (Christina Laube und Mehrdad Zaeri), Dedicated to Tati, grafische Rauminstallation für die Kunsthalle Göppingen, 2022 Fotografie: Frank Kleinbach
Ausstellungsansicht, Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Ruohan Wang, Fassadenbespielung Atelierhof Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Stefanie Leinhos, Ausstellungsansicht Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Katharina Kulenkampff, Ausstellungsansicht, Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Josephine Wolff, Ausstellungsansicht, Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Josephine Wolff, Detailansicht, Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Kati Szilagy, weit von hier, Scherenschnitt und digitale Bearbeitung, 2022
Ausstellungsansicht, Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Sheree Domingo und Rahel Süßkind, Ausstellungsansicht, Kunsthalle Göppingen, 2022, Fotografie: Frank Kleinbach
Rahel Süßkind, Chico und Jacko (do not fuck with..), 2020, Tuschezeichnung + digitale Kolorierung
Jul Gordon, Ausstellungsansicht Are You Awake?, Ausstellung von Jul Gordon und Luka Lenzin, Galerie Frappant, Januar 2022, Hamburg, Fotos: Kathrin Spirk
Sheree Domingo, The dog will save my life, 2020, Tuschzeichnung in Skizzenbuch + digitale Bearbeitung
Max Haslauer, Daily Theft, Collage, 2022
Larissa Bertonasco, SHE LEGEND, Zeichnungen zum Tanzstück über weibliche Comic-Heldinnen, 2019
Katharina Kulenkampff, Illustoria Comic
BRTHR Band
Video abspielen

Sprechende Bilder - Graphic Novel & Comic

Ort
C 1Halle unten
Zeitraum
15.03.2022 - 26.06.2022

Sprechende Bilder. Graphic Novel & Comic ist eine Gruppenausstellung an der 12 Künstler*innen beteiligt sind. Die Ausstellung bietet einen Einblick in die Comiczeichner*innen-Szene aus dem deutschsprachigen Raum. Der Fokus liegt auf Zeichner*innen, die in der deutschen Szene seit einigen Jahren eine zunehmend wichtige Rolle spielen.

Gezeigt werden Arbeiten von: Kati Szilágyi, Duo Sourati (Christina Laube und Mehrdad Zaeri) Josephine Wolff, Katharina Kulenkampff, Larissa Bertonasco, Max Haslauer, marialuisa, Sheree Domingo, Rahel Süßkind, Ruohan Wang, Jul Gordon, Stephanie Leinhos.

Zu sehen sind Arbeiten aus unterschiedlichen Genres, Zeichenstile und Strömungen sind in der Ausstellung vertreten, was sie eint ist die Vielseitigkeit und Innovation der Künstler*innen.

Neben Originalzeichnungen gibt die Ausstellung Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Künstler*innen: große Wandzeichnungen (Stefanie Leinhos), Scherenschnitte (Kati Szilagy), Collagen (Katharina Kulenkampff), textile Arbeiten (Jul Gordon) oder begehbare Comicpanels (Duo Sourati und Josephine Wolff) sind zu sehen. Dabei spielen Entwicklungsstufen und Skizzen eine wesentliche Rolle.

Viele der Künstler*innen sehen sich nicht als reine Comiczeichner*innen –die Grenze zur Kunst ist fließend – wie z.B. bei marialuisa, Larissa Bertonasco oder Jul Gordon. In ihrem Facettenreichtum verbinden sie verschiedene Ausdrucksstrategien der bildenden Kunst.

Eine gut sortierte Leseecke, die in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Göppingen entstanden ist, lädt zur vertieften Beschäftigung mit den präsentierten Arbeiten und darüber hinaus ein.

Zentrales Vermittlungselement der Ausstellung ist ein Soundtrack, der gemeinsam mit den Kunstvermittler*innen der Kunsthalle Göppingen und den Musiker*innen der Band BRTHR entwickelt wurde. Der Soundtrack eröffnet den Besucher*innen der Ausstellung eine zusätzliche Erfahrungsebene – sie werden eingeladen, die Ausstellung als Möglichkeitsraum zu sehen und zu erfahren. Umgeben von den künstlerischen Arbeiten regen unterschiedliche Stationen (Bühne, Workshop-Space für Drucktechniken) sowie verschiedene Veranstaltungsformate innerhalb der Laufzeit der Ausstellung (Popup-Kino, Spoken-Word, DJ-Sets) zum Mitmachen an. Der Soundtrack wird durch unterschiedlich positionierte Lautsprecher in der gesamten Ausstellung zu hören sein. Er bietet einen akustischen Zugang zu den ausgestellten Arbeiten und ermöglicht den Besucher*innen ein sinnliches Erleben, Verweilen und Wandeln.

Die Ausstellung strebt eine Brücke zum Außenraum an: Einerseits direkt am Gebäude neben der Kunsthalle, Ruohan Wang hat eine Fassadenbespielung in Form von bedruckten Bannern vorgenommen  und Max Haslauer bespielt im öffentlichen Raum der Stadt Göppingen ein Schaufenster mit Plakaten.

Das Duo Sourati (Christina Laube und Mehrdad Zaeri) reagieren auf die aktuelle Situation in der Ukraine mit ihrer grafischen Rauminstallation „Dedicated to Tati“. Ihre Kiewer Freundin Tatiana hält sie mit Textnachrichten seit den ersten Stunden der russischen Invasion auf dem Laufenden. Ihre manchmal verzweifelten aber auch mutigen Worte und Gedanken zitieren das Duo in ihrer künstlerischen Arbeit.  Christina Laube und Mehrdad Zaeri haben diese Arbeit eigens für den Ausstellungsraum C1 (see one) in der Kunsthalle Göppingen entwickelt.

 

link zu SWR Beiträgen zur Ausstellung